Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März, 2013 angezeigt.

Garantiert echtes Erlebnis

Auf dem Weg nach Basel sitzt ein junger, bildhübscher Polizist im ICE-Bordbistro und sieht sich etwas Heiteres auf dem I-Pad an. Dann bestellt er mit völlig ernster Miene "einen Kakao und ein Twix". Als der Kellner wenig später mit der Meldung zurückkehrt, Twix sei aus, sagt der Bulle laut "ooooch" und verlangt ein Snickers. Etwa fünf Minuten nach dem Verzehr schläft er ein (!), sein Kopf nickt sacht an der Bordwand entlang. In Basel angekommen, erwacht er, reibt sich ausgiebig den Schlaf aus den Augen (!!) und tappst aus dem Abteil. - Ich kann mir das alles nur so erklären, daß er Teil einer neuen Propagandakompanie ist, die durch geradezu obszöne Drolligkeit den durch allerlei Brutalitäten ramponierten Ruf unserer Wachleute wiederherstellen soll. Wie auch immer: Bei mir jedenfalls hat es geklappt.

Veranstaltungshinweis

Morgen abend beginnt in Kassel die große Hauckundbauer-Retrospektive. Als Festredner werde ich versuchen, die beiden Jubilare durch peinliche Anekdoten zu beschämen und den Rest des Publikums mit einem unangenehmen Gefühl in den Abend zu entlassen.

Kunst im öffentlichen Raum (3)

In Zeiten von Photoshop, Instagram und Kai's Power Goo begegnet die Öffentlichkeit den Erzeugnissen der Photographie zu Recht mit Skepsis. Trickser, Täuscher, Hasardeure haben es auf den Gutgläubigen abgesehen; und selten sind die Bilder geworden, welche Lebenslust und gute Laune mehren und steigern. So setzt ein kleiner Handwerksmeister aus Dietzenbach dem Trend zur werberisch-manipulativen Bildbearbeitung ein entschiedenes Ende. Alle drei Sprinterfotos stellen exakt das dar, was sie zeigen sollen, nicht mehr, nicht weniger; sie sind so real, daß es wehtut. Zum brutalen Naturalismus der Bildgebung tritt als Kontrapunkt der zärtliche Lyrismus der Betextung – gelang es Herrn Adicon doch, mit "Fugenbandklemmkonstruktion", "Reaktionsharzverpressung" und den "Werten" die drei allerschönsten Wörter der deutschen Sprache auf nur einer Fläche zu vereinigen! Die Jury bemängelt lediglich, daß die Werte nicht auch noch illustriert wurden und auf diese Weise – …

Proudly announcing

Heftchenmacher machen Heftchen: "Sonja, das Frauenmagazin für Witze", Ausgabe #2, ist seit heute erhältlich. Mit Beiträgen von Katharina Greve, Til Mette, Tim Wolff, Torsten Gaitzsch, Rattelschneck, Martin Sonneborn u.v.a., die eigentlich mit TITANIC ausgelastet sein müßten.