Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2013 angezeigt.

Überlebensfrage

Lange trug ich von morgens bis abends ein Schweizer Messer mit mir herum, in Vorbereitung auf die kommende Zombieapokalypse, in der Hauptsache aber, um Bierflaschen zu öffnen. Nun, da mir liebe Menschen ein Kellnerwerkzeug geschenkt haben, überlege ich, ob ich fortan nicht jenes statt dieses mit mir führen soll, auch, um meinen Ruf als undurchsichtiger Exzentriker zu festigen. Andererseits: Was tue ich dann gegen die Untoten, wenn sie kommen? Ich kann sie schlecht auf ein Bier einladen!

Aus dem Wahlkampf (51)

Natürlich verbietet es sich für jeden seriösen Staatsmann, mit den erotischen Verfehlungen des politischen Gegners Wahlkampf zu machen. Andererseits muß die Frage erlaubt sein, warum Erika Steinbach, meine Konkurrentin um das Direktmandat im Wahlkreis Frankfurt II, bei ihren Gespielen laut Presseauskunft offenbar Polen bevorzugt. Gerade im Interesse der Aussöhnung unserer beider Staaten sind bizarre Vertreibungsspiele à la "Landfrau und Partisan" und nächtelange "Privatentschädigungen" nicht hilfreich. Außerdem sind Tschechen eh viel besser.



Aus dem Wahlkampf (42)

Fast alle meine Frankfurter Mitbewerber für den Bundestag haben weniger seriöse Jobs als ich.
Herr Schnurr und Herr Paris sind hauptberuflich Abgeordnete, Herr Ulrich ist Major der Reserve, Herr Heidkamp Pensionär, Herr Nouripour "selbstständiger Berater", Frau Nissen sogar einfach nur "selbstständig". Daß sich ausgerechnet meine Vita vor diesem Haufen von Nichtsnutzen und Gimpeln als geradezu musterhaft bürgerlich darstellt, spricht Bände über das politische Personal in diesem Land.


Aus dem Wahlkampf

Für eine Erziehung ohne Anfassen: Das Wahlplakat für den Bezirk Frankfurt II ist nun endlich fertig. (Foto: Thomas Hintner)