Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom September, 2014 angezeigt.
Frisch ausgepackt: die "Frankfurter Wegsehenswürdigkeiten". Eine Mis-Anthologie der gräßlichsten Stellen Frankfurts, leidenschaftlich beschimpft von Eckhard Henscheid, Jürgen Roth, Stefan Geyer, Andrea Diener, v.a. und v.a. von mir. Wer jetzt noch herzieht, dem ist nicht zu helfen.
PS. Am 2.10. große Buchpremiere in der Romanfabrik!
Der Ethikrat sollte mehr "Generation Gefällt mir" lesen, findet Chr. Geyer heute im FAZ-Feuilleton. Endlich sagt's mal jemand!
Das neue Heft ist da! Darinnen dokumentiere ich 10 Jahre "Die PARTEI" und horche in Reichsbürger Xavier Naidoos neuestes Album hinein.
Im neuen "New Yorker" (früher: "Konkret") wird's nicht nur optisch total anal: U.a. teufele ich auf die Kackfibel "Darm mit Charme" ein. Die schönste Klolektüre, die man für Geld kaufen kann.
Kommt gentechnisch verändertes Wasser auch bald zu uns? Die TTIP-Verhandlungen verheißen nichts Gutes.
Schluß mit Beuteln, Taschen, Säcken! Weniger herumtragen, dafür mit mehr Fassung, so mein Plädoyer in der aktuellen Jungle World.
Stundenlang über diesen rätselhaften Ohrwurm gegrübelt. Die ungewöhnlichen Harmonien, der schräge Rhythmus. Ihn sogar erfolglos in die Shazam-App hineingesummt. Dann die Erkenntnis: es ist der "Bi-Ba-Butzemann", das olle Kinderlied, bloß leicht synkopisch und in der Instrumentierung der Petshopboys. Überlege nun, ob ich nicht allmählich doch eine Pflegekraft brauche.
Auf Spiegel-SPAM gibt's einen Romanauszug als Klickstrecke.
Die Frankfurter Schule war anscheinend eine einzige große Frischfleischbörse.
Ah, ich flippe aus! Warum müßt ihr Narren euer ach so originelles Facebook-Pseudonym auch noch alle paar Monate ändern?! Auf daß euch nur ja keiner finde? Ich verstehe das einfach nicht! Mit viel gutem Willen habe ich mir euren ersten Namen eingeprägt, und obwohl ihr euch selber Mina Schokoladenvogel oder Jan Firlefanz nennt, nehme ich euch TROTZDEM als mündige Erwachsene ernst – nur um genau dann, wenn ich euch mal einen lieben Brief schreiben will, feststellen zu müssen, daß ihr SCHON WIEDER EIN NEUES PSEUDONYM habt! Und ich wiederum keine Ahnung, an wen ich meine zarten Zeilen wenden soll. Ich weiß, ihr seid alle superclevere Geheimagenten, ihr haltet brav stand, wenn der Zuckerjud' euch eure Daten klauen will – aber es ist wirklich KOMPLETT SINNLOS! Mit eurer Geheimniskrämerei beweist ihr nämlich nur, daß ihr zu bequem oder zu doof seid, euch mit den Privatsphärefunktionen auseinanderzusetzen. Und Facebook weiß eh alles über euch. ALLES! Da gibt es gar kein Vertun, dagegen kön…