Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom November, 2016 angezeigt.
Daß Halloween in Deutschland sich allmählich etabliert, Thanksgiving aber nicht, ist nur zu verständlich: Leute nachts rausholen und terrorisieren, dafür gibt es anschlußfähige Traditionen, mit dem Sattsein für alle konnte man sich hingegen noch nie anfreunden.

Der Anzug

Mit einer Freundin spazierte ich neulich durch die Boutiquen, einen feinen schwarzen Anzug wollt' ich kaufen. Im sogenannten Hochpreissegment wurde mir beschieden, daß ich eine Art Patchwork-Kreatur sei: zwei unterschiedlich lange Beine, zu schmale Hüften (!) bei zu breiten Schultern mit zudem gegenläufiger Chiralität, zudem Buckel, Bocksbeine und Schwefelgeruch - da käme leiderleider nur der sogenannte "Baukasten" in Frage, oder aufwendige Schneiderarbeiten. Drei dieser Herrenausstatter mühten sich an mir verwachsener Klumpkreaur ab, dann lief ich tränenüberströmt in den C&A, wo mir auf Anhieb der erste Anzug paßte. Wie erklärt sich nun wieder das? Bin ich qua Knochenwuchs dazu verdammt, mich trotz Geld wie die Mittelschicht anzuziehen? Gilt also schon eine Art Eugenik für die oberen Klassen? Oder muß ich mich für die Frühjahrsmode gar operieren lassen, Hormone nehmen? Wer weiß Rat?